zum Anfang

Frauen und Spiritualität



Göttinnen als Identifizierungshilfen für Frauen von heute

Weibliche Spiritualität
Vor-patriarchale Religionen als Sinnbildung, Orientierung und Identitätsstiftung
Göttinnen



Isis Sheila na Gig Maeve



Jahreszeitenfeste

Jahreszeitenfeste

Der Zyklus von 8 Festen rund um das Jahr verteilt stammt aus dem germanisch-keltischen Raum und wird durch das 8-speichige Rad symbolisiert.
Vier dieser Feste sind durch die Wende- und Höhepunkte der Sonnenumlaufbahn gekennzeichnet:
die Frühjahrstagundnachtgleiche
die Sommersonnenwende
die Herbsttagundnachtgleiche
die Wintersonnenwende.

Hinzu kommen Imbolc im Februar, Beltane in der Nacht zum 1. Mai, Lammas im August und Samhain im Spätherbst, an dem die Pforten zwischen den Lebenden und den Toten durchlässig sind




zurück
zurück zu Spiritualität