Dr. Petra Schilm. Dozentin für Religionswissenschaft und Interkulturelle Trainerin

Tabuvorstellungen im Islam



Erlaubt und verboten, rein und unrein – es gibt sehr genaue Vorstellungen und Normen, die die traditionelle muslimische Lebensweise prägen.

Tabuvorschriften erstrecken sich über das, was man zu sich nimmt, bis hin zu Verhaltensweisen, die als unerwünscht und unzulässig gelten und die man zu vermeiden hat. Ein Tabubruch kann ernste Konsequenzen nach sich ziehen.

Die Veranstaltung stellt zentrale Tabuvorstellungen des Islam und ihre Hintergründe vor. Anhand eines Films, der von einem jungen muslimischen Regisseur gedreht wurde, sprechen wir auch über Tabus aus dem Bereich der Sexualität.







zurück
zurück zum Veranstaltungsangebot